Die Trompe als große Unbekannte

Die Trompe – Bläser, der Gruppen „Le Débuché d’Eltville“ und „Rallye Trompes d’Aigremont“, konnten, am 45-jährigen Verschwisterungsfest der Städte Eltville am Rhein und Montrichard  in Eltville, interessante Erfahrungen machen. Bei den Organisatoren fand die, als „Bläser des französischen Jagdhorns“, angemeldete Gruppe zunächst wenig  Aufmerksamkeit. Dies änderte sich sehr schnell, als am Freitagabend, zur „Langen Einkaufsnacht“ der Gewerbetreibenden in Eltville, einige Fanfaren auf dem Marktplatz und in der Fußgängerzone vorgetragen wurden. Vermutlich änderten sich, zu diesem Zeitpunkt, die Erwartungen und Vorstellungen der Organisatoren sowie der Eltviller Bevölkerung an ein „französisches Jagdhorn“. Schnell bildeten sich Trauben von Zuhörern, die mit großem Applaus, die deutsch-französische Bläsergruppe belohnte.
Die Begeisterung der Organisatoren des Verschwisterungsfestes spiegelte sich in ihrer Frage nach einem ungeplanten Auftritt während der akademischen Feier am Samstagmorgen. Spontan und mit großer Freude wurde das Anliegen, mit 6 französischen und 7 deutschen Bläserinnen und Bläsern, erfüllt.
Eine kleine Weinprobe bei einem ortsansässigen Winzer, entsprach dem Wunsch der französischen Gäste etwas Rheingauer Wein einzukaufen.
Eine weitere Gelegenheit die Trompe aus dem Etui zu nehmen, bot sich am Sonntagvormittag, bei der Mitgestaltung einer Messe in der evangelischen Johanneskirche in Erbach.

Die Teilnahme an der vom Verschwisterungsvereins organisierten Schifffahrt auf dem Rhein, einer gemeinsamen Probe, sowie eine Besichtigung des Klosters Eberbach boten genügend Möglichkeiten den so entstandenen Kontakt auszubauen und zu vertiefen.
Beim Betreten der Basilika  im Kloster Eberbach lag das Verlangen in der Luft, die Trompes erklingen zu lassen.  Dies konnte in die Tat umgesetzt werden und wieder bildete sich rasch eine große Anzahl von applaudierenden Zuhörern.
Die vielen positiven Rückmeldungen, die erlebte Begeisterung, das große Interesse des Publikums, der Spaß und die Freude in Bezug auf die Trompe, sind Bestätigungen für das Instrument und dessen Musik.
Bei den Teilnehmern des vergangenen Festes ist die Trompe nun zur guten Bekannten geworden.

{youtube}RqqPtsGzBoY{/youtube}


Rheingau Echo Seite1Rheingau Echo Seite2

Weitere Fotos der Veranstaltung finden Sie in der Rubrik "Fotogalerie"