Les Trompes du Val du Rhin in der Niederlausitz

Luckau201002Am 09.Oktober war es wieder soweit. Der Reit- und Fahrverein Luckauer Land veranstaltete, nun schon zum 12. mal, die Niederlausitzer Hubertusjagd. Der Tag begann mit der Hubertusmesse in der Luckauer Sankt Nikolaikirche, wo alle von Pfarrerin Strauch auf den Tag eingestimmt wurden.

Luckau201004Anschließend versammelten sich die Teilnehmer und Zuschauer auf dem Marktplatz vor der St. Georgs Kapelle. Nachdem der Schirmherr, Bürgermeister Lehmann, alle begrüßt hatte, seine Verbindungen zu Petrus nochmals hervor hob und der Bügeltrunk eingenommen war, ging es dann los. Bei herrlichstem Wetter, quer durch die Luckauer Altstadt, unter Polizeischutz, zum „départ pour la chasse“: die 10,5 Koppeln der Brandenburger Bracken-Meute mit ihrem Master Hinrich Mönchmeier und seiner  Équipage, gefolgt vom 40 Reiter zählenden Jagdfeld. Die Zuschauer verfolgten das Geschehen von Kremsern aus, 15 an der Zahl, und waren dank ausgeklügelter Routenführung immer „live dabei“. Für uns Bläser stand ein Bus zur Verfügung, der überwiegend als „Lumpensammler“ diente, da wir uns auch auf die Kremser verteilt hatten.

Luckau201005Es war ein wunderschöner, erfolgreicher und unfallfreier Jagdtag, an dessen Ende der Traditionelle Jagdball stand. Es wurde erzählt, gelacht und getanzt bis in die Puppen, teilweise auch drüber hinaus… geblasen haben wir natürlich auch, ein bisschen…
Am Sonntag veranstaltete der Reit- und Fahrverein Luckauer Land sein, ebenfalls traditionelles, „Abgrillen“, das letzte große Grillen im Jahr. Nachdem wir uns Tags zuvor nur begrenzt daneben benommen hatten, waren wir auch hier herzlich willkommen.

Als wir uns dann am Nachmittag auf den Heimweg machten, lag ein ereignisreiches Wochenende hinter uns mit vielen netten Erlebnissen.

Luckau201007Luckau201008Luckau201009